Antriebe

RWA-Antriebe

Als RWA-Motoren werden standardmäßig Spindelmotoren oder Kettenmotoren verwendet. Für Sonderfälle sind auch andere Konstruktionen oder pneumatisch-mechanische Versionen einsetzbar.

Kompakte Spindelmotoren im Aluminiumgehäuse stehen mit Hubkräften bis zu 100N und verschiedenen Hublängen bis 1000 mm zur Verfügung.
Alle Antriebe können mit einer elektronischen Lastabschaltung geliefert werden. Sie sind Staub- und Spritzwassergeschützt, sowie in der Regel mit einer Dauerschmierung versehen.
Die eloxierte Oberfläche ist korrosionsfrei, an Standardmotoren ist ein hitzebeständiges Silikonkabel werkseitig angeschlossen.
Die meisten von Integral Security verwendeten Spindelmotortypen haben eine TÜV-Prüfung mit 10.000 Lasthüben absolviert.
Spindelmotoren sind mit Impulsgeber für Synchronsteuerungen lieferbar. Über Tandemmodule können mehrere Motoren große RWA-Öffnungen kontrolliert antreiben.

In Fällen, wo aus Platzgründen oder optischen Gesichtspunkten keine Spindelmotoren möglich sind, kommen meistens Kettenmotoren zum Einsatz. Durch die geringen Abmaße des Aluminiumgehäuses eignen sich Kettenantriebe für die unauffälligere Montage am Fenster-Rahmen oder- Flügel. Motoren mit rückensteifer Edelstahlkette sind mit Belastungen von 300N und einer Ausstellweite bis zu 600 mm lieferbar. Fast immer sind unsere Kettenmotoren mit einer Lastabschaltung in Richtung „Zu“ und integriertem Endschalter in Richtung „Auf“ ausgestattet.
Kettenmotoren können auch im Tandembetrieb verwendet werden.

Durch verschiedenstes Befestigungszubehör können RWA-Motoren universell an Dachfenstern, Kipp-, Klapp-, Dreh-, Schwing- und Wendefenstern sowie an Lichtkuppeln verwendet werden.

Für schwere große Fenster oder Klappen sind elektrische Zusatzverriegelungen mit einer Folgesteuerung notwendig.

Für die Berechnung des Strombedarfs der RWA-Zentrale ist der Gesamtstrom der angeschlossenen Motoren und eventueller Zusatzverriegelungen entscheidend.
Alle Kettenmotoren und Spindelmotoren müssen für den Strombedarf berücksichtigt werden.

Hinsichtlich der Hubkraft von RWA-Motoren ist die Schnee- und Windlast gegebenenfalls mit zu berücksichtigen. (Schnee- und Windlasttabellen nach DIN 1055 Teil 4+5)

Für reine Lüftungszwecke sind Spindel- und Kettenmotoren auch in 230-Volt-Versionen lieferbar.