Zubehör & Kabel

RWA-Zubehör und Kabelnetz

RWA-Anlagen bieten eine große Produktvielfalt, insbesondere im Bereich Zubehör. Dazu gehören Rauch- und Lüftertaster, Rauch- und Wärmemelder, Verriegelungen, Zeitschalter, Wind- und Regensensoren usw.

Eigentlich immer erforderlich sind Rauchtaster.
Rauchtaster sind zur manuellen RWA-Öffnung im Brandfall vorgesehen. Der Rauchtaster besteht aus einem DIN-Gehäuse mit hinter einer Einschlagscheibe befindlichem Auslösetaster.
Nach öffnen der verschließbaren Frontklappe ist ein verdeckter Reset-Taster freigegeben.
Integrierte LEDs mit Betriebsanzeigen informieren über den Anlagenzustand.
Die Farbe des RWA-Auslösetasters soll orange (RAL 2011) sein, andere Farben sind noch je nach zuständiger Behörde möglich.
Auslösetaster werden an allen Gebäudezugängen für Hilfskräfte installiert, bei mehreren Ebenen ein weiterer unmittelbar unter der RWA-Öffnung. Bei Treppenhäusern in der Regel ein Taster an der untersten Ebene und ein Taster an der obersten Ebene bei der RWA-Öffnung. Bei höheren Gebäuden kann alle 6 Etagen ein weiterer Taster gefordert werden. Als Montagehöhe sind 1400 mm (Mitte +/-200mm) vorgeschrieben.

Für die Kabelverlegung in RWA-Anlagen sind die Installationsvorschriften des VDE und der MLAR betreffend elektrischer Leitungsanlagen von notwendigen Sicherheitseinrichtungen, bzw. die Richtlinien über Funktionserhalt von elektrischen Leitungen zu beachten.

In der Regel sind alle sicherheitsrelevanten Leitungen in E-30 Qualität zu verlegen. Bei Leitungsanlagen in Räumen, die durch automatische Brandmelder überwacht werden und das Ansprechen eines Brandmelders durch Rauch bewirkt, dass die RWA selbstständig öffnet, kann auf Funktionserhalt verzichtet werden.
Für den Betrieb der Motoren sind die Stromaufnahme der Antriebe und die Leitungslänge entscheidend.
Die Motorleitungen müssen auch überwacht sein. Wenn NYM verwendet wird, nur NYM-0.